1. Was ist der ECDL?

Der ECDL (European Computer Driving Licence) ist ein in 146 Ländern anerkanntes Zertifikat zum Nachweis von grundlegenden IT-Kenntnissen nach einem international anerkannten Standard.

Große Unternehmen wie Springer, Bayer oder Telekom sowie Organisationen wie die Bundeswehr haben ihn eingeführt. Auch die Stiftung Warentest empfiehlt den ECDL.

Die Lernziele orientieren sich dabei an den konkreten Anforderungen am Arbeitsplatz.
Dass sie dafür geeignet sind, stellt eine Studie der Universität Oldenburg 1 fest.

2. Wie ist der ECDL aufgebaut?

Der ECDL-Lehrplan ist in Module gegliedert:
  • Computergrundlagen (Betriebssystem und allgemeine Computergrundlagen)
  • Onlinegrundlagen (Internet und E-Mail)
  • Textverarbeitung
  • Präsentation
  • Tabellenkalkulation
  • und viele weitere

Der ECDL hat mehrere Stufen:

1. ein Einzelzertifikat für ein Modul
2. der ECDL Base (4 Module)
3. der ECDL Standard (7 Module)
4. der ECDL Advanced, der weiterführende Kenntnisse bescheinigt

3. Wie kann man ein Zertifikat bekommen?

Für ein Zertifikat muss eine Prüfung erfolgreich abgelegt werden. Da die Mittelschule Prüfungszentrum ist, können die Prüfungen an unserer Schule abgelegt werden. Voraussetzung dafür ist der Erwerb einer lebenslang gültigen Skill-Card und die Entrichtung der jeweiligen Prüfungsgebühren.


1http://www.uni-oldenburg.de/fileadmin/user_upload/paedagogik-web/download/service/Endversion_Gutachten.pdf 

Mitteilung der Schulleitung

Elternversammlung zur Wahl des Elternbeirates:
Dienstag, 22.10.2019, 19:00 Uhr - Schule Aßling